Archiv für den Monat: Februar 2011

Neuer Sponsor „easy Sports Fitness“

Nach meiner Rückkehr aus Argentinen konnte ich einen neuen Sponsor für mich gewinnen. Die Firma „easy Sports Fitness“ wird mich mit ihrem Know-How unterstützen. Ich kann nun endlich ein sehr gutes Fitness-Studio regelmäßig besuchen.Nun kann ich auch an Land meine Ausdauer weiter verbessern und auch meine Kraftwerte ausbauen!

Ich freue mich auch schon auf ausgedehnte Saunagänge… 🙂

Vielen Dank für Eure Unterstützung!!!

GP Viedma

Das letzte Rennen in Argentinien, für mich, fand am 05.02.2011 in Viedma statt. Diesmal war der Fluss nicht so dreckig. Man konnte sogar die Füße vom Vordermann sehen, was schon eine echte Erleichterung war.

Der Wettkampf begann, mal wieder, wirklich ruhig und ich bin die komplette erste Runde als Erster rumgegammelt. Danach habe ich mich dann nach hinten verabschiedet, um Kräfte zu schonen. In der 3. von 5 Runden bin ich leider unglücklich im Gestrüpp hängen geblieben und habe mir meinen neuen Anzug am linken Bein aufgerissen. Das war dann die letzten 6 km ziemlich nervig, da der Fetzen ständig am Bein rumgebaumelt ist. Am Anfang der letzten Runde hab ich mich dann, mal wieder, sehr unglücklich in der Boje verfangen und hab gleich mal 20m kassiert. Diesen Rückstand habe ich dann versucht wieder aufzuholen, was mir bis auf 5m dann auch gelang. Leider verliessen mich dann die Kräfte und ich konnte die Gruppe nicht mehr halten. Danach bin ich dann ruhig ins Ziel geschwommen, wobei mich der Bulgare Petar Stoychev noch unterwegs überholt hat, aber ich konnte auch ihm nichts mehr entgegen setzen.

Nunja, kein gutes Rennen, aber nach der Krankheit konnte ich wohl auch nicht viel mehr erwarten. Die 88 km habe ich dann auch abgesagt, wohlwissend, dass ich im Moment nicht in der Lage bin einen 9 h Wettkampf zu bestreiten. So ging es für mich dann auch am darauffolgenden Montag wieder zurück nach Hause, endlich…

Letztes Wochenende fand in Essen die DMS statt. Ich bin nur mit hin gefahren, um meine Frau ein wenig anzufeuern. Selber bin ich nicht geschwommen, da zu diesem Zeitpunkt 1500 m wohl ein grausames Unterfangen jenseits der 16:30min geworden wären. Mein Verein, der SC Wiesbaden, ist bei den Männern momentan auf dem 2. Rang, was wir evtl auch in der Rückrunde, in 2 Wochen in Dortmund, halten können. Dort werde ich dann auch mal wieder die 1500 machen. Das wird ein Spass 🙂