FINA GP Rosario (15 km)

Ich bin beim FINA Grand-Prix hier in Rosario (ARG) 2. geworden nach 1:55:04,60 h, nur 0,3 Sekunden hinter dem Sieger Simone Ercoli aus Italien.

Der Kurs bestand aus 6 Runden. Das Rennen fand in einem Fluss statt (Rio Parana). Da dieses Jahr die Strömung sehr stark war, war somit auch die Schwimmzeit recht kurz. Ich habe vor dem Start den Ultra Sports Starter getrunken.

Ich war von Anfang an vorn. Die ersten 2 Runden war das Tempo noch ganz gemächlich. Danach ging Ercoli eine Runde lang in Führung, allerdings auch ohne da Tempo zu verschärfen. Danach war ich bis fast zum Schluss nur noch vorn und habe all die Arbeit gemacht. In der 6. Runde dann habe ich versucht das Feld zu sprengen, was mir auch mit Ausnahme des Italiners, der immernoch an meinen Füßen war, gelungen ist. Wir sind dann beide nebeneinander in den Zielgarten geschwommen und er hatte am Ende das glücklichere Händchen beim Anschlag. Ich muss sagen, dass ich doch nach diesem Rennverlauf etwas unzufrieden bin, da ich doch zu fast 90% die ganze Arbeit im Feld geleistet habe und am Ende nur so denkbar knapp verloren habe. Nichtsdestotrotz ist der Start in die neue Saison ganz gut gelungen.

Nächste Woche steht dann der erste richtige Brocken an mit 57km von Santa Fe nach Coronda, ebenfalls hier in Argentinien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.