Sprintrennen in Rio

Gestern gab es hier ein kleines, ca. 600-700 m langes bzw. doch eher kurzes Rennen.

Es ging vom Strand aus ins Wasser, also wieder mal laufen. 🙂 Nach meinem doch recht verpatzten Start, so wie immer, sah ich nur noch Arme und Beine um mich herum. nach der ersten Boje bin ich dann langsam vor geschwommen. Kurz vor der 2. Boje gabs dann auch ein kleines Geschenk vom Schwimmer neben mir aufs Auge. Tat zum Glück nicht weh, es kam nur jede Menge Salzwassser in die Brille. Um die 2. Boje bin ich dann auch mehr getaucht als geschwommen, aber danach lag ich an 2. Position. Rum um Boje Nummer 3 und dann auf nach 4. Natrürlich bin ich in der letzten Boje mit meinen Armen kurz hängen geblieben, was nicht weiter schlimm war, denn mein Freund hinter mir kam ja nun auch nicht um die Boje rum, da ich ja den ganzen Weg versperrt habe. Dann ab zum Ziel. Als ich aufstand, um raus zu laufen war ich noch auf Position 3, aber nach dem laufen war ich dann 4. Die letzten Meter bin ich dann auch nur noch ausgetrudelt, da hinter mir keiner kam. Zumindest besser als letztes Jahr. Mal schauen was der Sonntag dann hier bringt.

Es werden 10 Runden á ca. 700 m geschwommen und nach jeder Runde ein kurzes Läufchen á 80 m, was mir so richtig zusagt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.