Und noch eine Krankheit

Hallo liebe Leser,

gestern fand der FINA Grand-Prix in Santa Fe leider ohne mich statt. Ich habe mir, nach dem DNF in Rosario, wie hätte es auch diesmal anders sein sollen, wieder was eingefangen. Zuerst dachte ich alles sei gut, doch letzten Dienstag Abend ging die Tortur dann erneut los. Zum Glück nur mit leichtem Fieber, aber Erbrechen und Durchfall wie immer im Überfluss.
Ich habe dann bis Samstag zum Technical Meeting  gewartet und darauf gehofft, dass es mir wieder besser geht. Bis dahin habe ich mich auch halbwegs wieder normal gefühlt. Nur im Wassertraining habe ich doch die Schlappheit deutlich gemerkt. Es war mir nicht möglich unter 1:20 Minuten auf 100ern zu schwimmen. So habe ich mich dann schweren Herzen dazu entschieden hier nicht an den Start zu gehen. Ich habe dies die letzten Jahre immer wieder versucht mit einer Krankheit zu schwimmen, doch es war jedes Mal das gleiche Ergebnis: DNF.
Also bin ich dieses Jahr gar nicht erst an den Start gegangen. Ich habe jetzt auch meinen Heimflug umgebucht und werde auch nächste Woche den Wettkampf in Parana sausen lassen.
Soviel zu meinen ersten Wettkämpfen in dieser Saison. Das war dann doch eher nichts…
Nun steht erst einmal die lange Heimreise bevor, bevor es dann nächste Woche wieder mit dem Training losgeht. Es ist zwar noch lang hin bis zum Sommer und so hoffe ich das Beste daraus zu machen. In die Gesamtwertung komme ich jetzt auch nicht mehr, was meinen Plan dann ziemlich über den Haufen wirft. Ich werde dann wohl jedes Rennen einzeln in Angriff nehmen und eventuell den einen oder anderen Wettkampf verschieben. Aber das werde ich im weiteren Verlauf der Saison sehen.
Es haben sich zum Glück auch neue Wettkampfmöglichkeiten aufgetan, aber mehr dazu zu einem anderen Zeitpunkt.

Studzi

 

 

Ein Gedanke zu „Und noch eine Krankheit

  1. Uta

    Da hatte die Erkrankung ja sogar fast noch was gutes – nun wurden die 88km abgesagt und du hast sogar Nerven, Geld und Zeit gespart.
    Hoffen dir geht es wieder gut und du bist schon wieder fleißig am trainieren. Alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.